Feminismus

1
Migration – Perspektivwechsel und Interventionen
2
Iran has been forgotten by the global media
3
Feminismus als Etikettenschwindel?
4
Vergessen? Orte der Sichtbarmachung von Machtverhältnissen
5
„Living in a state of dreaming“ – Drag als politische Kunst
6
„My body, my rules!“ – Frauen*fußball, Feminismus und der Vatikan
7
Weggesperrt – Strafvollzug und Knastkritik
8
Feminismus, Echokammern und die Liebe
9
„Politik der Differenzen“
10
Girl or boy, what’s your toy?
11
Money for nothing? Bedingungsloses Grundeinkommen, feministisch gedacht
12
Marxistischer Ökofeminismus
13
Zeit, dass sich was dreht – Männer_- und Frauen_bilder im Fußball
14
The Importance of Being Earnest – Games, Level 2
15
Radio Stimme, jetzt alt!
16
Let’s bi_ visible!
17
Die Uni Wien feiert – Wissenschafterinnen* fragen: 650 Jahre wessen Uni?

Migration – Perspektivwechsel und Interventionen

In dieser Sendung wirft Radio Stimme einige Fragen rund um das Thema Migration auf, zum Beispiel auch zur Vorstellung, wer überhaupt migriert. Mit einer Buchrezension zu „Entgrenzung. Deutsche auf Heimatsuche zwischen Württemberg und Kaukasien“ bewegen wir uns vom 18. bis ins 20. Jahrhundert und nehmen eine ungewöhnliche Perspektive auf Migration[…]

weiterlesen

Iran has been forgotten by the global media

Welche Auswirkungen haben die Sanktionen im Iran auf die Ausbreitung und Behandlung von Covid-19? Radio-Stimme-Redakteurin Mahsima Kalweit hat für die diese Sendung mit einem Mitglied des Corona-Komitees des iranischen Gesundheitsministeriums über diese Frage gesprochen. Im zweiten Teil der Sendung widmen wir uns einem ganz anderen Thema, das angesichts der aktuellen[…]

weiterlesen

Feminismus als Etikettenschwindel?

„Feminismus ist für mich ein Etikett“, meinte die österreichische Frauenministerin Susanne Raab vor kurzem im Interview. Radio Stimme definiert Feminismus und Feminist*innen entschieden anders – darum stellen wir diesmal einige unserer Lieblingsfeminist*innen vor. Die Vielfalt der Portraits zeigt auch die Bandbreite von Feminismus auf. Allen Portraits gemeinsam sind aber Fragen[…]

weiterlesen

Vergessen? Orte der Sichtbarmachung von Machtverhältnissen

Eine Ausstellung, ein Theaterstück, eine Street Celebration. Drei kulturelle Formate stehen im Zentrum dieser Ausgabe von Radio Stimme, die sich mit verschiedenen Formen der Thematisierung unsichtbarer oder vergessener Lebensrealitäten beschäftigt. „Plan B. Wie Frauen Wien veränderten“ ist der Titel der neuesten Ausstellung des Brennpunkt°-Museums der Heizkultur Wien. Diese Ausstellung begibt[…]

weiterlesen

„Living in a state of dreaming“ – Drag als politische Kunst

Drag, Travestie, Kunstfigur, Cross Dressing: Spätestens seit Conchita sind das auch in Österreich für die meisten Menschen keine Fremdwörter mehr. Diese queere artistische Ausdrucksform, die für ihr subversives Spiel mit Geschlechternormen bekannt ist, gibt es in Wien aber nicht erst seit gestern. Und Drag-Kultur, das gilt auch für Wien, ist[…]

weiterlesen

„My body, my rules!“ – Frauen*fußball, Feminismus und der Vatikan

„Sport und Politik, das verträgt sich nicht! Sport und Politik, das sollte getrennt werden!“ – Dieser Appell entpuppt sich bei genauerer Betrachtung oft als Waffe gegen minderheitenpolitischen Aktivismus im Sport. Was wir ebenfalls wissen: Religion und Politik vertragen sich oft auch nicht. Und gerade eine Mischung aus Sport, Religion und[…]

weiterlesen

Weggesperrt – Strafvollzug und Knastkritik

Menschen, die Haftstrafen antreten, verschwinden meist aus der öffentlichen Wahrnehmung – und damit auch ihre Situation und ihre Rechte. Radio Stimme beleuchtet in der kommenden Sendung mehrere Aspekte dieser Institution: Im ersten Teil der Sendung spricht Ines Rössl im Rahmen unserer Kooperation mit „juridikum zum Hören“ mit der Politikwissenschafterin Monika[…]

weiterlesen

Feminismus, Echokammern und die Liebe

Kurz vor Beginn der heurigen Wiener Buchmesse „Buch Wien“ stellen wir euch in der aktuellen Sendung von Radio Stimme drei Bücher vor: „Feministin sagt man nicht“ von der deutsch-österreichischen Journalistin Hanna Herbst, „In besserer Gesellschaft“ von der österreichischen Soziologin Laura Wiesböck und „All about Love“ von der US-amerikanischen Literaturwissenschaftlerin und[…]

weiterlesen

„Politik der Differenzen“

Das ist der Titel eines neuen Buches von Stefanie Mayer. Darin analysiert die Politikwissenschafterin „Ethnisierung, Rassismen und Antirassismus im weißen feministischen Aktivismus in Wien“. Im Radiointerview beschreibt sie ihren praxistheoretischen Zugang. Außerdem bringt sie Beispiele aus dem Buch, für das sie Flugzettel und Zeitschriften von Wiener Aktivist_innen aus den letzten[…]

weiterlesen

Girl or boy, what’s your toy?

Wie können wir Kinder feministisch erziehen? Die nigerianische Autorin Chimamandah Ngozi Adichie versucht, Antworten auf diese Frage zu finden. In einem als Brief formulierten Buch macht sie einer Freundin 15 Vorschläge für die feministische Erziehung ihrer Tochter. „Erklär ihr, dass ‚Geschlechterrollen‘ absoluter Blödsinn sind“, lautet einer davon. Was für viele[…]

weiterlesen

Money for nothing? Bedingungsloses Grundeinkommen, feministisch gedacht

Wird über ein Bedingungsloses Grundeinkommen diskutiert, heißt es oft: Wer soll das zahlen? Oder: Wer geht dann noch arbeiten? Wie sich ein Bedingungsloses Grundeinkommen auf das Verhältnis der Geschlechter auswirken könnte, wird jedoch selten gefragt. Hier setzt der Sammelband „Das bedingungslose Grundeinkommen. Feministische und postpatriarchale Perspektiven“ an, den wir in[…]

weiterlesen

Marxistischer Ökofeminismus

Bei der 2. marxistisch-feministischen Konferenz im Herbst 2016 in Wien hielt die australische Soziologin Ariel Salleh einen Vortrag zu marxistischem Ökofeminismus, den wir in dieser Sendung kommentieren und kontextualisieren möchten. Ziel ihres politischen Projektes ist es, die Rolle von Frauen und Mädchen in ökologischen und wirtschaftlichen Fragen auf mehreren Ebenen[…]

weiterlesen

Zeit, dass sich was dreht – Männer_- und Frauen_bilder im Fußball

Schweiß, Körperkontakt, Durchhaltevermögen, Kraft und Kampf sind Assoziationen die im Fußball immer wieder bemüht werden. Deshalb gilt Fußball für viele Europäer_innen nach wie vor als Verkörperung von Männlichkeit und Männersport schlechthin. Homosexualität und Frauen als Profispielerinnen möchten da nicht recht ins Bild passen. Im Profifußball und seinen Fankulturen sind Homophobie[…]

weiterlesen

The Importance of Being Earnest – Games, Level 2

Fluchterlebnisse nachspielen, Männerdominanz und Feminismus spielerisch erarbeiten, alternative Ökonomiekonzepte ausprobieren und vieles mehr: Serious Games scheinen ein unterhaltsamer und leicht zugänglicher Weg zu sein, um ernste Themen zu vermitteln und alternative Sichtweisen zu erarbeiten. Aber wie wirksam können diese Spiele mit ernstem Hintergrund sein? Welche Möglichkeiten bieten sie und welche Grenzen sind[…]

weiterlesen

Radio Stimme, jetzt alt!

Zum Jahreswechsel lassen wir die magischen Radio Stimme Momente des alten Jahres nocheinmal auferstehen. Wer das letzte Jahr verpasst hat, ist also gut beraten sich vors Kaminfeuer zu setzen und unseren Rückblickerevue passieren zu lassen – Gewohnt chaotisch, gewohnt kritisch, gewohnt politisch. Denn bald ist auch dieses Feuerwerk abgebrannt und der Rauch verzogen. Dann geht[…]

weiterlesen

Let’s bi_ visible!

Am 23. September ist Bi_visibility_day. Dieser Tag steht für die Sichtbarmachung und Anerkennung von Bi_sexualität. Er erinnert auch an die globalen Kämpfe gegen bi_phobe und homophobe Diskriminierung. Die aktuelle Sendung von Radio Stimme stellt Bi_- und Nicht-monosexualität ins Zentrum und hat dafür u.a. vier Menschen aus Wien interviewt. Außerdem bekommt[…]

weiterlesen

Die Uni Wien feiert – Wissenschafterinnen* fragen: 650 Jahre wessen Uni?

Anlässlich des 650-Jahr-Jubiläums der Universität Wien fand die Veranstaltung „Frauen Aus/Schluss“ statt. Radio Stimme war vor Ort und hat Auszüge aus Reden von vier Wissenschafterinnen* der Uni Wien zusammengestellt: Welches Jubiläum feiern wir, nachdem Frauen* erst seit 118 Jahren teilweisen Zugang zur Uni Wien haben? Was gibt es überhaupt zu feiern, was muss[…]

weiterlesen

Copyright © 2018.

Auf dieser Website kommt Google Analytics zum Einsatz. Dabei wird kein Cookie abgelegt und keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr zum Datenschutz..
Hinweis schließen
x