Still in solidarity – Antirepressionsarbeit auf der Balkanroute

Seit 2016 unterstützt die Kampagne „You canʼt evict solidarity“ Menschen, die sich an den EU-(Außen)Grenzen während ihrer Flucht aktivistisch und antirassistisch engagiert haben und nun von staatlicher Repression betroffen sind. Die Kampagne schafft Öffentlichkeit und unterstützt die Betroffenen bei Anwalts- und Gerichtskosten. Im Jänner dieses Jahres waren Unterstützer_innen der Kampagne auf der Balkanroute unterwegs und berichten von der aktuellen Situation für die Geflüchteten sowie von Unterstützungsstrukturen in Ungarn, Serbien und Griechenland. In dieser vom Kampagnenteam selbst produzierten Sendung erfahren wir vom Gerichtsprozess gegen die Röszke11 in Szeged (Ungarn) sowie von der Situation für Geflüchtete in Serbien, vom Fall der Moria35 und der aktuellen Repression auf Lesbos in Griechenland.

Sendung anhören:

Playlist:

  • Cèst Quoi Ton Role by TickTickBoom (cc-by-nc)
  • Montreal Subway by Rafeef Ziadah
  • Ciganska Posla by Gipsy Mafia
  • Passivity by Le monde est en flammes
  • War Starts Here by In.flammen
  • Enough is Enough by Chumbawamba
  • Selam Size by Bandista (copyleft)
  • Refugee by NATURALBODYARTIST (cc-by-nc-sa)

Infos zur Sendung:

Mit Beiträgen von:

  • „Still in Solidarity – Antirepressionsarbeit auf der
    Balkanroute“ gestaltet von Aktivist_innen der „You can´t evict solidarity“-Kampagne, Sendungsverantwortliche: Tina Weiß. Erstausstrahlung im Stadtradio Göttingen am 04.03.2018.

Gestaltung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

15 + 7 =

Copyright © 2018.

Auf dieser Website kommt Google Analytics zum Einsatz. Dabei wird kein Cookie abgelegt und keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr zum Datenschutz..
Hinweis schließen
x