Zimmer, Küche, Kabinett: Gespräche über das Wohnen in Wien

Bereits im Jahr 2029 könnte Wien die Grenze von zwei Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern überschreiten. Gleichzeitig wird seit der Finanzkrise gemäß der Devise „Grundbuch statt Sparbuch“ immer häufiger in Eigentumswohnungen investiert – entsprechend hart umkämpft ist der Wiener Wohnungsmarkt. Wir haben mit dem Geschäftsführer des gemeinnützigen Bauträgers GEWOG Mag. Karl Wurm über aktuelle Entwicklungen und das Wohnen der Zukunft gesprochen.

Auch in „Erstbezug“, dem Debütroman von Stefan Peters, spielt der Wiener Wohnungsmarkt eine wichtige Rolle: Ein der Kirche nahestehender Verein stellt darin Geflüchteten unter dubiosen Umständen Wohnraum zur Verfügung. Im Interview erzählt der Autor über seinen Wien-Krimi und dessen reale Bezüge.

Sendung anhören:

Infos zur Sendung:

In der Zeitschrift STIMME ist für diese Sendung gemeinsam mit der Radio Stimme Sendung vom 4.2.2018 eine Nachlese erschienen. Hier geht’s zum Artikel.

Gestaltung:

Moderation:

Technik:

Sendungs-
koordination:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 × vier =

Copyright © 2018.

Auf dieser Website kommt Google Analytics zum Einsatz. Dabei wird kein Cookie abgelegt und keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr zum Datenschutz..
Hinweis schließen
x