Still in Solidarity II – Gerichtsprozess zum Brand in Moria

Bis zu 20.000 geflohene Menschen lebten gleichzeitig unter katastrophalen Bedingungen im Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Es wurde in der Nacht vom 9. September 2020 vermutlich aus Protest angezündet und brannte vollständig nieder. Sechs mutmaßliche Brandstifter wurden wenige Tage später verhaftet – 17- bis 19-jährige teilweise unbegleitete Jugendliche aus Afghanistan, denen nun der Prozess gemacht wird. In dieser Sendung berichten Aktivist*innen der Kampagne „You canʼt evict solidarity“ über die Hintergründe zum Brand in Moria und ihre Beobachtungen der ersten Gerichtsverhandlungen gegen die sogenannten Moria-6.

Sendung anhören:

Playlist:

 

Infos zur Sendung:

Die Inhalte der Sendung stammen von der Solidaritätskampagne „You can’t evict solidarity“ . Mehr dazu und zu den Moria 6 findet ihr auf der Homepage der Kampagne.

Ende 2019 gab es bereits eine Radio Stimme Sendung von und mit „You can’t evict solidarity“:
Still in Solidarity! Antirepressionsarbeit auf der Balkanroute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

15 − zehn =

Copyright © 2018.

Auf dieser Website kommt Google Analytics zum Einsatz. Dabei wird kein Cookie abgelegt und keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr zum Datenschutz..
Hinweis schließen
x