Everyday Rebellion

Wie lässt sich die dominante Leitkultur der heutigen Welt beschreiben? Vielleicht als kapitalistisch, autozentriert und binärgeschlechtlich? Bei Radio Stimme sprechen wir über Akte der Rebellion, die sich gegen diese Macht – mal mehr, mal weniger – auflehnen. In der Buchbesprechung von „Where have all the rebels gone? Perspektiven auf Klassenkampf und Gegenmacht“ (Unrast Verlag) dreht sich alles um einen antikapitalistischen Klassenkampf. Gegen den Bau weiterer Autobahnen stellt sich z.B. die Bürger*innen-Initiative „Rettet die Lobau – Natur statt Beton“, deren Obfrau Jutta Matysek zu Wort kommt.  Außerdem berichtet die Initiator*in von www.genderklage.at in einem Interview, wie wichtig Selbstbestimmung beim Personenstandseintrag ist und welche Hürden dem momentan im Weg stehen.

Sendung anhören:

Playlist:

Infos zur Sendung:

Christopher Wimmer (Hg.): Where have all the Rebels gone?
Perspektiven auf Klassenkampf und Gegenmacht. Unrast Verlag: 2020. ISBN 978-3-89771-277-5

Moderation:

Technik:

Sendungs-
koordination:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

7 − 5 =

Copyright © 2018.

Auf dieser Website kommt Google Analytics zum Einsatz. Dabei wird kein Cookie abgelegt und keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr zum Datenschutz..
Hinweis schließen
x