Was wird gegessen, wenn nichts auf den Tisch kommt?

Unter den Grundprinzipien Solidarität, gegenseitige Hilfe und Antikapitalismus verteilt Free Lunch Linz seit 2019 regelmäßig gratis Essen. Durch die Pandemiesituation musste die Initiative ihre Strategie von warmen Mahlzeiten auf Lebensmitteltische umstellen. Trotzdem sind sie keine Charity, sondern eine Gruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat ein Netzwerk für gegenseitige Unterstützung aufzubauen.

Im zweiten Beitrag werfen wir im Retweet einen Blick auf Jugendobdachlosigkeit in ländlichen Regionen. Die Sendungsmacherin von Freies Radio Freistadt spricht mit dem Teamleiter von UFO in Linz sowie mit Julia Hernandez vom Verein I.S.I., streetwork Freistadt, um die Unterschiede von Jugendobdachlosigkeit in der Stadt und auf dem Land zu thematisieren.

Sendung anhören:

Playlist:

Infos zur Sendung:

Free Lunch Linz

UFO Jugendnotschlafstelle

Streetwork Freistadt

Mit Beiträgen von:

Jugendobdachlosigkeit, (19. Januar 2021) gestaltet von Claudia Prinz von STADT – LAND im Fluss

Moderation:

Technik:

Sendungs-
koordination:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

8 + sechs =

Copyright © 2018.

Auf dieser Website kommt Google Analytics zum Einsatz. Dabei wird kein Cookie abgelegt und keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr zum Datenschutz..
Hinweis schließen
x