Bildungskämpfe an der Hochschule: Prekarität und „Leistung“ in der Wissenschaft

In dieser Radio-Stimme-Sendung beschäftigen wir uns mit dem System der Hochschulen und ihrer arbeitsrechtlichen Sonderstellung. An den Hochschulen in Österreich sind nämlich befristete Verträge mit wenigen Monaten Laufzeit in der Lehre bzw. wenigen Jahren in der Forschung weit verbreitet. Die zu Jahresbeginn 2021 in Begutachtung geschickte und breit kritisierte Novelle des Universitätsgesetzes bringt für jene, die sich ohnehin schon prekär von Vertrag zu Vertrag hangeln mussten, nun die Aussicht auf ein indirektes „Beschäftigungsverbot“ nach sechs bis acht Jahren. Was das zugrunde liegende komplexe Geflecht an Vorstellungen, Normen und Regeln für die Diversität und soziale Mobilität in Forschung und Lehre bedeutet, haben wir mit zwei Vertretern der IG-Lektor:innen diskutiert. Ergänzt wird die Sendung durch einen Retweet zur Gruppe „Bildung brennt“, die das Leistungsprinzip an den Universitäten problematisiert.

Sendung anhören:

Playlist:

  • X-Chrome Dangerous (3:27) cc-by-nc-nd
    https://www.jamendo.com/track/1862791/dangerous
  • MaxFix_Fashion City (2:43) cc-by-nc-nd
    https://www.jamendo.com/track/1884651/fashion-city
  • Lart Lo Fi Chill Hop ( 2:19) cc-by-nc-nd
    https://www.jamendo.com/track/1869045/lo-fi-chill-hop
  • Ben Lvcas Love of My Love (2:41) cc-by-nc-nd
    https://www.jamendo.com/track/1876086/love-of-my-life

Gestaltung:

Moderation:

Technik:

Sendungs-
koordination:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

3 × 1 =

Copyright © 2018.

Auf dieser Website kommt Google Analytics zum Einsatz. Dabei wird kein Cookie abgelegt und keine persönlichen Daten gespeichert. Mehr zum Datenschutz..
Hinweis schließen
x