„Weib, du bist frei!“ – 10 Jahre Wiener Verhütungsmuseum

Vor zehn Jahren eröffnete in Wien das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch. Wir haben das Museum besucht und dabei unter anderem herausgefunden, wie Menschen vor Einführung von Kondom und Pille verhüteten, was Bidets mit Verhütung zu tun haben und unter welchen Bedingungen Frauen in der Vergangenheit abgetrieben haben.
Im Gespräch mit Museumsgründer Christian Fiala und Museumsguide Bianca Burger erfahren wir, warum das Museum gegründet wurde, welche Exponate es beherbergt und welche Fragen Besucherinnen und Besucher stellen. Ergänzend zu diesem Beitrag gibt es in dieser Sendung einen Retweet zu Kritik an hormoneller Verhütung von Radio Dreyeckland aus dem Jahr 2016.

Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch (c) K. Bacher

Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch (c) K. Bacher

Sendung anhören:

Playlist:

Paper Navy – Swan Song
Loretta Lynn – The Pill
Krista Papista – Modern Girlhood
Waterpistol – The Look You’re Giving Me
Nobara Hayakawa – Trail
Hello Saferide – My Best Friend

Infos zur Sendung:

Website des Museums für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch: http://de.muvs.org/

Mit Beiträgen von:

„one pill a day“, 21.01.2016, Gestaltung: Caro, Radio Dreyeckland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 + neunzehn =

Copyright © 2015.

Mit der Nutzung dieser Seite erkläre ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr zu Cookies.
OK
x