Gibt es einen politischen Tanz?

Cineast_innen kommen im Herbst aus den Kinosälen kaum heraus. Mit Festivals wie Frontale, Viennale, Transition und den Kinderfilmfestivals in Wien, Linz und Graz ist die Bandbreite an gebotenen Filmen groß. Wer lieber zuhause Filme schaut und dabei über das Politische nachdenken will, kann sich vom Buch „Tanz im Film. Das Politische in der Bewegung“ bei der Filmauswahl inspirieren lassen. In 18 Beiträgen analysieren darin die Autor_innen rund um den Verein KritTFM (Tanz-)Bewegungen von z.B. Ginger Rogers, David Bowie und Jennifer Beals. Im Studiogespräch mit Simon Sailer und Marlene Gallner blickt Radio Stimme daher diesmal auf „Das Politische in der Bewegung“.

Im Anschluss spielen wir einen Retweet von Radio Corax: ein Interview Hannah Pilarczyk, der Herausgeberin von „Ich hatte die Zeit meines Lebens. Über den Film »Dirty Dancing« und seine Bedeutung“.

Sendung anhören:

Playlist:

Infos zur Sendung:

Tanz im Film. Das Politische in der Bewegung“  herausgegeben von Sarah Binder, Sarah Kanawin, Simon Sailer & Florian Wagner, Verbrecher Verlag: 2017

 

 

Ich hatte die Zeit meines Lebens. Über den Film Dirty Dancing und seine Bedeutung“ herausgegeben von Hannah Pilarczyk, Verbrecher Verlag: 2012

 

Mit Beiträgen von:

Radio Corax zu: „Dirty Dancing – ein politisch-historisches Zeugnis der 60er und 80er“: online unter http://www.freie-radios.net/84580

Gestaltung:

Moderation:

Technik:

Sendungs-
koordination:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zehn + 15 =

Copyright © 2015.

Mit der Nutzung dieser Seite erkläre ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr zu Cookies.
OK
x