Alternative Sommerhits für laue Sommernächte

Wer an Sommerhits denkt, denkt vielleicht auch an „I Kissed a Girl“, das von manchen als Hit für LGBTIQ-Rechte gefeiert wurde. Ein Blick auf den Refrain zeigt, dass das eine sehr optimistische Interpretation des Texts ist. „I hope my boyfriend don’t mind it. It felt so wrong“, singt Katy Perry. Dabei ist ihr Sommerhit noch einer von denen, deren Texte nicht vor -ismen jedweder Art strotzen. Man denke z.B. an Lou Begas Fleischbeschau in „Mambo No. 5“. Davon hat Radio Stimme genug! Die Redakteur_innen haben sich also auf die Suche nach alternativen Sommerhits von hauptsächlich Musikerinnen mit coolen Texten gemacht. Einschalten und mitshaken!

Sendung anhören:

Playlist:

Judith Holofernes – Nichtsnutz
Großstadtgeflüster – fickt euch alle
Tacocat – Crimson Wave
Sookee – Q1
Dota & die Stadtpiraten – Containerhafen
Vera Kropf – Unter dem Pflaster liegt der Strand
Mieze Meduza & Tenderboy – Andere Liga
Pop:sch – Shave
Planningtorock – Human Drama
Patti Smith – Summer Cannibals
Janis Joplin – Summertime
Nina Simone – Pirate Jenny
Angel Haze – The Wolves

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

drei × 1 =

Copyright © 2015.

Mit der Nutzung dieser Seite erkläre ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr zu Cookies.
OK
x